Wertvolle Stunden

In den Häusern in unserer Neighborhood leuchten nicht nur ab frühmorgens riesige Fernsehbildschirme, sondern seit diesem Wochenende auch Weihnachtsbäume. Die Thanksgiving Holidays sind vorüber und nun verwandelt sich unsere Siedlung langsam wieder in ein Weihnachtswunderland. Unsere Herzen schlagen höher und ich werde ein bisschen nervös: Werden wir rechtzeitig Zeit finden, unseren Baum zu kaufen und zu schmücken? Clara meckert ein bisschen – sie möchte den Christbaum erst kurz vor Weihnachten aufstellen – wie in Deutschland – und Geschenke am Heilig Abend. Ich bin jedoch nicht kompromissbereit: So können wir es für den Rest unseres Lebens machen, wenn wir wollen. Aber JETZT sind wir noch hier. Und so werden wir Weihnachten feiern auf amerikanische Weise… „Wertvolle Stunden“ weiterlesen

Novemberblau

Um es vorweg zu nehmen: November is my least favorite month – ich kann den November nicht leiden!  Hier in Coastal Virginia haben wir ihn jedoch bisher immer mit relativ vielen klaren, warmen Sonnentagen erlebt und das stimmt mich milde. Außerdem hat inzwischen endlich ein schöner Indianersommer eingesetzt und die Bäume in unserer Neighborhood leuchten in prachtvollen  Rottönen. Ansonsten schlagen mir aber die deutlich kürzer werdenden Tage, das bevorstehende Jahresende, die Weihnachtsartikel in den Supermärkten und gelegentlicher ungemütlicher Nieselregen etwas auf’s Gemüt. Ich mag noch gar nicht an den nächsten Herbst in Potsdam denken, wenn zu all dem noch Kälte hinzukommt und die Uhren sogar noch zwei Wochen früher umgestellt werden als hier. Genauso wenig brauche ich Strickpullis, Glühwein und Zuckergebäck. Die heimwehleidigen deutschen Damen, die sich nach derartiger Landhaus-Romantik hier sehnen, kann ich daher nur fragend anschauen. Can’t relate. Clara fliegt mit ihrer Freundin in ein paar Wochen nach Miami – Sweet-Sixteen-Party in South Beach – die Glückliche! Ich bin ein bisschen neidisch :-). „Novemberblau“ weiterlesen