Virginias wonnige Maitage und manche Erkenntnisse

In Virginia hat die Jahreszeit begonnen, von der Christian sagt, wenn man einen Besenstiel vor die Tür stellt, schlägt er unverzüglich Wurzeln :-). Es ist die Zeit der heißen Strandnachmittage und feuchtwarmen Morgenstunden. Manchmal regnet es tagelang ohne Unterlass und wir waten im Hof durchs knöcheltiefe Wasser. Nachts muss die Klimaanlage nun wieder durchlaufen. Die Taubenfamilie, die auch letztes Jahr das Nest an der Satellitenschüssel im Garten bezogen hatte, hat in diesem Jahr erfolgreich zwei Junge großgezogen – wir waren ein bisschen traurig, als die Kleinen nach ein paar Wochen schon das Nest wieder verlassen haben. Den Tomaten und Erdbeeren, der Minze, dem Salbei, der Klematis und den Hortensien kann man beim üppigen Gedeihen, Ranken und Wetteifern förmlich zusehen. Ich habe das Salz vom letzten Jahr von den Fenstern gewaschen und kehre zweimal am Tag ein Schäufelchen Sand aus dem Haus. Eben waren es noch Frühlingsfeste – nun feiern wir schon wieder Sommerpartys und Abschiede mit Freunden… „Virginias wonnige Maitage und manche Erkenntnisse“ weiterlesen